Hast du jemals davon geträumt am Strand zu leben? Nicht in einem überfüllten Touristen­hotel, sondern an einem ruhigen und fried­lichen Ort ohne Lärm und Ab­lenkung? Genau das ist Alkyóna Beach. Benannt nach dem Eis­vogel, der sich hier häufig blicken lässt, ist das 35.000 m² große Ferien­dorf am Meer ein beliebtes Reise­ziel für Natur­liebhaber, Familien, Freunde und Reise­gruppen.

Empty pixel
Icon: Antiker Helm | Alkyóna Beach

Geschichte

Das Ferien­dorf liegt neben Pydna, der antiken Haupt­stadt Makedoniens und dem Hafen von Alexander dem Großen. Apostel Paulus prägte die Region am Olymp mit ihrer blühenden Kloster­landschaft.

Icon: Feige | Alkyóna Beach

Natur

Das Strand­gelände bietet weit­läufige Grün­flächen, zwei Süß­wasser­seen und einen idyllischen Obst­garten. Hier wachsen saftige Feigen und andere Früchte. Genau der richtige Snack bei dem Wetter!

Icon: Strandliege mit Sonnenschirm | Alkyóna Beach

Strand

Das azur­blaue Wasser und der weiße Sand machen den Strand un­widerstehlich. Ohne Musik­beschallung könnt ihr den ganzen Tag Natur­geräuschen lauschen und euren Urlaub in aller Seelen­ruhe genießen.

Icon: Erde | Alkyóna Beach

Verwantwortung

Als Eigner des Ferien­dorfs am Meer nehmen unsere Verantwortung für dieses besondere Stück Land ernst. Wir fühlen uns dem Schutz der Natur mit ihrer Pflanzen- und Tier­welt verpflichtet.

Empty pixel
Icon: Urlauber bauen Blumenbeet | Alkyóna Beach

Aktiv mitgestalten

Es gibt viele Arten zu entspannen – man muss nicht immer nur faulenzen. Wer genug Sonne getankt und Salz­wasser geschluckt hat, der darf gerne auch mal die Ärmel hoch­krempeln. Bei uns könnt ihr etwas pflanzen, ein neues Cocktail­rezept kreieren, oder mit dem Rasen­mäher durch den Obst­garten heizen. Lasst eurer Kreativität freien Lauf! Hier ist man nicht nur Gast, sondern darf gerne auch seinen Fuß­abdruck hinter­lassen.

Icon: Flamingos am Strand | Alkyóna Beach

Artenvielfalt

Das Ferien­dorf am Meer ist um­geben von Natur- und Vogel­schutz­gebieten und damit auch ein beliebter Treff­punkt für die lokale Fauna. Hobby-Ornithologen können Eis­vögel, Pelikane und Flamingos am Strand beobachten. In den Seen tummeln sich Schild­kröten und strecken ihre Köpfe der Sonne entgegen. Aber Vorsicht – wenn man sich zu schnell nähert, gehen die scheuen Tiere sofort auf Tauch­gang.

Artenliste ansehen